Neuigkeiten

Interview mit Osa Wahn 05.09.2019

Kunst, die unter die Haut geht. Osa, du tätowierst seit deinem zwölften Lebensjahr. Wie bist du zu diesem interessanten Hobby gekommen und wo hast du deine ersten Stiche gesetzt?... Mehr lesen auf: https://www.prontopro.at/blog/kunst-die-unter-die-haut-geht/

Shockin' City Tattoo Studio

Das Shockin' City Tattoo Studio wurde von Waldemar Wahn im 1990 gegründet, also zu Zeiten, wo das Tätowieren in nur sehr kleinen Gesellschaftskreisen geduldet und eher im Underground ausgeübt wurde. Ursprünglich befand sich der Firmensitz in Bad Ischl, bald aber hat der Umzug nach Wien stattgefunden, wo das Studio als ein Familienbetrieb bis heute gut prosperiert. Im Jahr 2000 wurde wegen Platzmangel im alten Lokal eine Verlegung des Firmensitzes in größere Räumlichkeiten notwendig. Endlich gab es genügend Platz, um mehr Ölgemälden und Skulpturen zu exponieren und um erstklassige Arbeitshygiene gewährleisten zu können. Im Jahr 2007 hat Waldi's Tochter, Osa Wahn, die Geschäftsführung übernommen und das Tattoostudio besteht in der Burggasse 63 weiter.

Osas Team

Osa Wahn

Die derzeitige Studiobesitzerin ist eine großartige und vielbegehrte Künstlerin, was die langen Wartezeiten auf ein Tattootermin bei ihr nur bestätigen. Ihr Talent hat sie wohl von ihrem Vater und Mentor, Waldemar Wahn, vererbt. Unter seinem Auge hat sie schon seit ihren frühesten Jahren das Tätowieren als bildende Kunst ausüben dürfen, das heißt ganz ohne Katalogmuster und Vorlagen zu verwenden...

mehr zu Osa

Osa Wahn

Waldemar Wahn

Der Studiogründer und ehemaliger Studiobesitzer beschäftigt sich abgesehen von Tätowieren hauptsächlich mit Erschaffung von Kunstobjekten unterschiedlicher Art, wie Metallskulpturen, Architektur und Inneneinrichtung, obendrein noch mit der Ölmalerei. Dieser vielseitige Künstler ist einer der wenigen Tattoo-Pionieren Österreichs, der bereits am Ende der 1980er Jahre seine Erfahrungen mit Tätowieren gemacht hat. Im Gegensatz zu den meisten Tätowierer hat Waldi nie nach fixen Vorlagen gearbeitet, sonder immer Einzelstücke angefertigt, die an den Körper, Muskulatur und Bewegung angepasst waren. Kunden, Konsumenten und Verbraucher empfindet er als krankhafte Produkte der Konsumgesellschaft, somit sind Menschen mit derartiger Einstellung bei ihm nie dran gekommen. Heute tätowiert er am liebsten Leute aus seinem engsten Freundeskreis und lässt von der konsumverpesteten Welt so wenig an sich heran, wie es nur geht.

Waldemar Wahn

Andrzej

Ohne Dipl. Ing. Andrzej geht gar nichts. Unser Studiotechniker hat ein goldenes Händchen in allen möglichen technischen Bereichen. Er macht alles, was kaputtgeht, wieder startklar, egal ob es sich um den Computer, Beleuchtung, abgebrochene Schraube, defektes Netzgerät oder Tattoomaschine handelt. Er arbeitet auch an Projekten, die Verbesserungen und Weiterentwicklungen in der tätowierbezogenen Technik ermöglichen. Andrzej betreibt außerdem Tattoo-Supplies-Geschäft, das nicht nur zahlreiche Tätowierer, aber auch Personen, die es gerne lernen möchten, beliefert.

Andrzej

Fili

Die kleine süße Zuckermaus, die das Studio unsicher macht. The supreme overlady und zukünftige Hoffnung der Welt und der Tattooszene.

Fili

Praktikantinnen und Praktikanten

Osa Wahn liegt es am Herzen, die Ausbildung zum Tätowierer perfekt zu gestalten, daher ermöglicht sie in ihrem Studio zusätzliche Praktiken für Absolventen des Tattoo-Kurses. Sie können dabei alltägliche Tätigkeiten rund ums Studio live erleben und dürfen auch mitmachen, sie schauen beim Tätowieren zu oder perfektionieren ihre Arbeitsweise an freiwilligen Testpersonen.

Praktikantinnen und Praktikanten